Verehrte Zoobesucher,

gestern gab es im Rheinrednerzoo viel zu erleben! Die anwesenden Tiere übten sich fleißig in der freien Rede. Den Anfang machte Ara Anne mit der Rede „Unser Kölner Zoo“, in der sie von ihren Erlebnissen mit ihrer Jahreskarte bei der großen Konkurrenz berichtete. Tapir Timm motivierte uns dazu, sorgfältig mit unserer Zeit  umzugehen, denn mit unserer selbstbestimmten Zeit kann es schneller vorbei sein als gedacht (Preis für die beste Rede). Kranich Christian machte sich auf die Suche nach seinen Artgenossen in der Altmark/Sachsen-Anhalt – und bekam sogar einen Schwarzstorch vor sein Fernglas.

 

Educational

Löwe Lars schärfte als König der Tiere seinen Untertanen in einem Educational ein, stets die Pathways-Unterlagen zu den Redeprojekten zu studieren und umzusetzen.

§90 BGB Tiere sind keine Sachen

Anlässlich der Stegreifredenmoderation setzte Kranich Christian zu einem weiteren Höhenflug an, indem er den Stegreifrednern passende Fragen zum Thema des Abends stellte. Es gewannen Koala Katha mit dem Hinweis auf §90a BGB (Tiere sind keine Sachen) und Tapir Timm als Werbekampagnenleiter für den Kölner Zoo.

 

Das Worte des Abends (Gefängnis) wurde an den Toastmaster des Abends verliehen. Fuchs Florian sicherte sich den Bumerang für seinen ersten Besuch bei den Rheinrednern nach einer Pause.

Die Tränke

Dieser wunderbare Abend wurde gemeinsam an der Tränke im Ecco abgeschlossen.

Viele Grüße,
Euer Zoodirektor des Abends Lars